Es geht um die Arzneimittelversorgung und um Menschen, nicht um Klamotten, Schuhe usw.

Herr Lauterbach möchte für viel Geld Gesundheits-Kioske in ländlichen Gebiete bauen,
doch es gibt dort noch Apotheken, die leider nicht mehr von Ihrer Arbeit leben können.

Wir lieben das was wir tun und deshalb sind wir auf die Straße gegangen.

Wir protestierten:

– für die Wertschätzung & Anerkennung unserer Arbeit durch die Politik
– für die Sicherung der Arbeitsplätze unserer Mitarbeiterinnen
– gegen ein Übermaß an Bürokratie
– gegen die absurde Willkür der Krankenkassen
– wegen Fachkräftemangel
– fehlende Zukunftsperspektive
– anhaltende Lieferengpässe
– explodierende Kosten

und übrigens,
– Versandapotheken bezahlen hier keine Steuern!
– bieten hier keine Arbeitsplätze!
– machen keinen Not- und Nachtdienst vor Ort.
– zahlen hier keinen Cent in die Rentenversicherung ein
– zahlen hier nichts ins Gesundheits- und Sozialwesen ein usw.
– versorgen nicht, sondern liefern nur
– müssen sich nicht nach deutschen Gesetzen richten
– gehören Aktiengesellschaften, denen nur die Steigerung ihrer Aktienkurse wichtig sind

Danke für Ihr Verständnis!